TuS 1861 Framersheim

 

 
   
 
     
 
 

 

TuS Framersheim präsentiert Drittliga-Tischtennis in der Sport- und Kulturhalle zum Nulltarif: TV Worms-Leiselheim im Spitzenspiel gegen den TTC Wöschbach (Baden)

 

Der Endspurt hat begonnen. Für Tischtennis-Drittligist TV Leiselheim stehen die „heißen Wochen“ im Kampf um die Meisterschaft der 3. Bundesliga Süd an. Drei Spieltage sind in der Saison 2018/2019 für das Team um Leiselheims langjährigen Trainer Christian Kaufhold noch zu absolvieren. Am Samstag hat es der aktuelle Tabellenführer mit dem Angstgegner TTC Wöschbach zu tun. Beide bisher gegen die Männer aus dem Pfinztal in der Nähe von Karlsruhe am heimischen Leiselheimer Trappenberg ausgetragenen Spiele gingen verloren. Der Tabellenfünfte ist also wahrlich nicht der Lieblingsgegner des TV Leiselheim.

Nico Stehle
Gefordert: Nico Stehle, die Nummer zwei im Tischtennis-Team des TV Leiselheim, benötigt mit seinem TVL im Heimspiel gegen TTC Wöschbach unbedingt einen Sieg, um im Titelrennen der 3. Bundesliga Süd keinen Boden zu verlieren. Hochspannung ist angesagt im Spitzenspiel, das anlässlich der 1250-Jahr-Feier von Framersheim in der Sport- und Kulturhalle Framersheim ausgetragen wird.

Nur logisch, dass sich Christian Kaufhold zusammen mit Leiselheims Tischtennis-Chef Peter Dietrich angesichts dieser ernüchternden Bilanz gegen die Badener „einen kleinen Trick“ haben einfallen lassen. Die Partie wird nicht am Leiselheimer Trappenberg, sondern in der Sport- und Kulturhalle Framersheim am Framersheimer Hornberg ausgetragen. Ein sportlicher Kniff? „Nicht wirklich“, verrät Peter Dietrich. Vielmehr steht ein besonderer Anlass über dem Ortswechsel. „Framersheim feiert 1250. Geburtstag und unser befreundeter Klub TuS Framersheim möchte anlässlich der Feierlichkeiten einen sportlichen Leckerbissen bieten“, erklärt Peter Dietrich.

Gedacht, gemacht. Am Samstagabend steigt in der kleinen Ortsgemeinde im Landkreis Alzey-Worms ab 18 Uhr also das eminent wichtige Spitzenspiel der Wormser Vorortler gegen die spielstarke Mannschaft aus dem Pfinztal um den chinesischen Spitzenspieler Fu Yong und den am Trappenberg mehrere Jahre aufschlagenden beliebten russischen Distanz-Spieler Ilya Shamin. Für den TV Leiselheim ist dies eine große sportliche Aufgabe, wie schon das 5:5-Remis im Hinspiel zeigte. „Wir müssen zu hundert Prozent auf der Höhe sein“, weiß Christian Kaufhold. Nur so ist ein Sieg in der Partie für den TV Leiselheim möglich. Und genau den brauchen die Wormser Vorortler auch, um im Dreikampf mit dem Tabellenzweiten SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal und dem Tabellendritten SV Salamander Kornwestheim nicht an Boden zu verlieren.

Speziell gefordert dürfte dabei das vordere Paarkreuz des TV Leiselheim sein, warten mit Fu Yong und dem Russen Dmitry Zakharov doch zwei „große Kaliber“ der 3. Bundesliga Süd auf die beiden Leiselheimer Routiniers Constantin Cioti und Nico Stehle. Auch das vom TuS Framersheim angebotene Rahmenprogramm zum Tischtennis-Leckerbissen bei freiem Eintritt kann sich sehen lassen. Kleine und große Tischtennis-Fans kommen bereits ab 13 Uhr voll auf ihre Kosten, kann doch das Sportabzeichen Tischtennis kostenfrei erworben werden. Und für das leibliche Wohl in Form von Essen und Getränken wird selbstverständlich ebenfalls vom TuS Framersheim gesorgt sein. Da kann es doch nur für alle Sportbegeisterte heißen: 1250 Jahre Framersheim feiern und dabei spannenden und hochklassigen Tischtennissport zum Nulltarif genießen.

Tischtennis – 3. Bundesliga Süd

TV Leiselheim vs. TTC Wöschbach am Samstag, 16. März 2019, 18 Uhr.

Sport- und Kulturhalle Framersheim, Wormserstraße, 55234 Framersheim.

Der Eintritt ist frei!

 

TuS-Shop

That is Table Tennis

Amazing Table Tennis

 
  www.tus-framersheim.de  
 
     
 
   
Design by windows vista forum and energiesparlampen